Die nachfolgenden Gedichte stehen unter der mbo-"Plant a tree"-Lizenz. Die kommerzielle Nutzung ist verboten, das Urheberrecht verbleibt beim Autor (das bin ich). Sie können ein Gedicht für private Zwecke nutzen, wenn Sie als Gegenleistung je einen Baum pflanzen.

Drum sei's.
Im engen und im weiten Sinne
sind sie alle Gesinde,
vom Kinde bis zum Greis,
ein Teil aus Wasser
und drei aus Eiweiß.

-

Es gramt mich seit einer Weile schon,
mein Leib ist schwach, mein Herz so leer,
ich sage zu mir in leisem Ton,
du liebst sie, ach, immer noch so sehr.

Ja, ich lob von Zeit zu Zeit,
die Thea, Eva und Konstanze,
Marianne liebt ich sowieso,
die ist aber auch nur eine Pflanze.

Es gramt mich seit einer Weile schon.
Alle lieb ich, ach, immer noch so sehr,
so sag ich zu mir im leisen Ton,
keine magst du je sehn mehr.

-

Wenn dereinst in fernen Zeiten
unser Erdenball zerspringt,
sitzt der Dichter mit der Leier
auf dem letzten Stein - und singt.

Von seinem unendlich Schmerz
bricht es sich aus ihm Bahne,
Voll Inbrunst, er singt, und Herz,
von Erdbeerkuchen mit Sahne.

-

Ich bin so mutig
kenn keine Angst,
nichts steht mir im Wege.

Ich bin so lustig,
alle lachen fein,
wem ich auch begegne.

Ich bin so ruhig,
bin mit mir rein,
alle Störung ist entfernt.

Ich bin so traurig,
ich würde gern wein',
doch ich hab's verlernt.

-
Und weil es so treffend ist, Matthäus 24, (davon bin ich aber nicht der Autor, das ist n public domain record quasi)

10 Dann werden sich viele ärgern und werden untereinander verraten und werden sich untereinander hassen. 11 Und es werden sich viel falsche Propheten erheben und werden viele verführen. 12 und dieweil die Ungerechtigkeit wird überhandnehmen, wird die Liebe in vielen erkalten. 13 Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig. 14 Und es wird gepredigt werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis über alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

Generated in 0.054 seconds
593 page views since 28.11.2013
Your IP address (54.80.115.140) is temporarily recorded